Christen in Radolfzell

        Warum wir gemeinsam Gottesdienst feiern?


Jesus Christus war vor seinem Sterben am Kreuz mit seinen Jüngern zusammen und tat folgendes:

Und er nahm Brot, dankte, brach und gab es ihnen und sprach: Dies ist mein Leib, der für euch gegeben wird; dies tut zu meinem Gedächtnis! Ebenso auch den Kelch nach dem Mahl und sagte: Dieser Kelch ist der neue Bund in meinem Blut, das für euch vergossen wird“ (Lukas 22,19+20).

Jesus forderte also hier seine Jünger auf, dieses zu wiederholen, und zwar um seinen Tod in Erinnerung zu halten. Im ersten Brief an die Korinther schreibt Paulus den Christen in dieser Stadt, dass dies nicht nur für seine damals anwesenden Jünger galt, sondern dass diese Gedächtnisfeier (der Gottesdienst) so lange von allen Gläubigen auf der Erde gefeiert werden soll, „bis er (Anm. d. Verf.: Jesus Christus wieder-) kommt“. Das heißt, wir feiern den Gottesdienst heute, weil es der Wunsch unseres HERRN vor seinem Tod und seiner Auferstehung war, dies zu tun.